das café am ende des multiversums

Kategorie: paradoxzine

Preview Ausgabe № 2

Ausgabe № 2 steht kurz vor dem Druck und auch wenn mein „Cover“ nicht so viel her macht, wie jenes der Zine of High Adventure #2 drüben bei Ingo, bin ich doch ganz zufrieden mit dem Ergebnis.

Zwei mal Zwei macht Dreißig

Mathematisch ergibt das wenig Sinn, aber ganz so sinnlos ist es dann doch nicht. System Matters haben nämlich den 2. Fanzine Wettbewerb gestartet und dreißig Exemplare sind zur Teilnahme einzusenden. Diesmal gibt es zwei Kategorien: „Handgemacht“ und „Professionell gedruckt“.

Wie es der Zufall will, ist Ausgabe № 2 des paradoxzine bereits in Arbeit und nahe an der Fertigstellung. Das Thema dieser Ausgabe wird sich um Lebendige Figuren drehen.

Kleines Zine, große Wirkung

Als ich mich im Sommer 2020 an der ersten Ausgabe des paradoxzine versucht habe, hätte ich nicht damit gerechnet überhaupt irgendwo Einfluss zu nehmen. Nun hat sich aber wieder einmal gezeigt, dass auch kleine Dinge Einfluss nehmen können, selbst das Erstlingswerk eines Zine-Neulings.

Nils vom Trodox hat nämlich mittlerweile einige Mini-Trodox in einem ähnlichen Format herausgebracht. Mit Material, welches er im Hauptheft selbst nicht hätte unterbringen können. Natürlich habe ich das Format nicht erfunden, aber es ist durchaus ein schönes Gefühl, selbst bei so alteingesessenen Projekten wie dem Trodox, neue Dinge anstoßen zu können.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén